Mega Freak Show in Lodz

Ein Alptraumkampf bahnt sich in Polen an. Erst habe ich es für einen Aprilscherz gehalten, aber es scheint doch zu stimmen: Bei der KSW 19 werden zwei der größten Freaks in den Mixed Martial Arts aufeinander treffen – Mariusz Pudzianowski vs Bob Sapp! Der Kampf wird in Lodz am 12. Mai steigen.

Nach den Anfangserfolgen von Pudzianowski wurde schnell klar, dass aus dem ehemaligen Strongmen trotz des intensiven Trainings, unter anderem in den Staaten, kein guter MMA-Fighter mehr wird. Die letzten zwei Kämpfe gegen den alles andere als überragenden Engländer James Thompson verliefen für den Polen bereits nicht gut gut. Den ersten verlor Pudzianowksi durch Aufgabe nach einem Arm-Triangle Choke in der zweiten Runde. Beim zweiten Kampf konnte er bis zum Ende des Kampfes durchhalten und die Punktrichter schenkten ihm den Sieg. Im Nachfassen wurde das Urteil auf no Contest geändert.

Auch „The Beast“ Sapp hat sich im Verlauf seiner Karriere nicht mit Ruhm bekleckert. Die zwei überraschende Siege gegen Ernesto Hoost beim K-1 waren schnell vergessen. Dazu kann man nur sagen. In all den Jahren hat er es immer noch nicht gelernt vernünftig zu schlagen. Zuletzt hat der mittlerweile 38-jährige neun von elf Kämpfen verloren, fünf davon in Folge, den letzten nach nicht Mal zwei Minuten gegen den schon genannten James Thompson.

Zwei Fleischberge treffen aufeinander. Der Favorit ist für mich eindeutig Pudzianowski. Ganz egal wie schlecht er ist, Sapp ist um Vielfaches schlechter. Meine Prognose: Sieg von Pudzianowski durch Sappmission. Sapp klopft ab, nachdem er gestolpert ist :)

P. S. Ich werde das blöde Gefühl nicht los, dass einer von diesen Drei – Mariusz Pudzianowski, Bob Sapp und James Thompson – der nächste Gegner von Fedor Emelianenko werden könnte. Zumal M-1 Gespräche mit One FC führt, mit der Promotion, in der Thompson und Sapp ihren Kampf ausgetragen haben… Ich hoffe sehr, dass ich mich irre und es doch wenigstens Todd Duffee wird.

About The Author

Related posts